Ich beschäftige mich viel mit Interior Design uns entwerfe gerne selber Möbel. Vor allem, wenn ich etwas Bestimmtes brauche, wie zum Beispiel einen Kratzbaum für meine beiden Maine-Coon Kater. Maine-Coon sind größer und schwerer als die meisten Katzen. Normale Kratzbäume können auch einmal umkippen, wenn sie mit voller Wucht hinaufspringen, deswegen habe ich einen eigenen Kratzbaum entworfen. Umgesetzt wurde er von dem genialen Holzkünstler Christian Schwirtz.

Hier seht ihr die Stufen von den ersten Zeichnungen und Modellen bis zum fertigen Stück:

Interior Design – Individuelle Gestaltung

 

Kratzbäume für Main Coon Katzen müssen recht groß und außerdem stabil gebaut sein, um dem Gewicht und der Kraft dieser Stubentiger standzuhalten. Ein starkes Fundament, Langlebigkeit und gute Verarbeitung sind dabei wichtig. Mir persönlich ist es selbstverständlich auch ein Anliegen, dass die verwendeten Materialien natürlich sind und weder giftige Farbstoffe noch geruchsintensive Klebstoffe enthalten, die meinen Katzen schaden könnten. Außerdem soll der Kratzbaum zu meiner Einrichtung und vor allem zur Energie meiner Wohnung passen. Mit all diesen Vorgaben blieb natürlich nur eine Option: selbst gestalten! Damit konnte ich die Elemente der Natur und des Universums (Holz, Sonne, Mond, Sterne) mit einbeziehen – ebenso wie die Maße meiner Wohnung und die Bedürfnisse meiner Katzen. Individuelles Design drückt den Charakter der Bewohner aus. Für mich ist es eine Freude, Möbelstücke passgenau zu gestalten.

Da Katzen ihren eigenen Kopf haben, weigerten sie sich anfangs dagegen, sich in die Schüssel an der Kratzbaum Spitze zu legen. Polster, Decken, Leckerlis halfen da auch nichts. Erst zwei Jahre später haben die Kater plötzlich beschlossen, dass sie die Schüssel doch mögen. Jetzt wollen sie gar nicht mehr heraus. Alles kommt zu seiner eigenen Zeit 🙂

 

Ganzheitliches Grafik Design

 

Nach der Matura habe ich ein Grafikkolleg besucht und seit 1999 als Grafik Designerin gearbeitet. In dieser Zeit habe ich eine Vielzahl an Flyern, Logos, Auslagen, Messeständen, usw. gestaltet. Außerdem entwarf ich sehr gerne Möbel und Kostüme. 2012 habe ich ein Diplom für Interior Design am bfi abgeschlossen und danach ein afrikanisches Kulturzentrum eingerichtet.

Mir macht es besonders viel Spaß, disziplinübergreifend zu arbeiten und kreative Konzepte umzusetzen. Sowohl als Grafikerin (Flyer, Plakate, Logos, Präsentationen usw.) als auch im Interior Design (Möbel, Einrichtung, Ausstattung) sowie bei Foto-Shoots, Kostümen und dergleichen. Wenn du ein außergewöhnliches Projekt hast, freue ich mich darauf, dich dabei zu unterstützen!

Melde Dich gerne bei mir zu einem unverbindlichen Erstgespräch.

Deine Christina Goebl